Förderer und Unterstützer

Die Arbeit des Qualitätsverbundes Nah&Fair® wird von Beginn an durch viele Förderer und Fürsprecher unterstützt. Ein Grund dafür, dass das Angebot in den letzten Jahren stetig weiter entwickelt werden konnte. Das Interesse an dem Verbund wird seit dem von vielen Kundinnen und Kunden positiv angenommen und wächst bei Unternehmern, die Teil dieses Verbundes werden möchten.

Folgende Unternehmen, Organisationen und Vereine engagieren sich auf unterschiedlichste Weise und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zur Idee von Nah&Fair®. Wir sagen an dieser Stelle “DANKE” und stellen Ihnen diese gern vor:

Agenda 21 – AK Planung, Umwelt & Gesundheit: Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit der demografischen Entwicklung und arbeitet an einer Konzeption zum Thema “altengerechte Stadt”.

Aktion Nächstenhilfe der ev. Kirche Saarn: Jeder, ob durch Krankheit oder Alter bedingt, kann einmal in die Situation kommen, die Hilfe eines anderen Menschen zu benötigen. Die Aktion Nächstenhilfe der Gemeinde Mülheim-Saarn bietet in diesen Situationen Hilfe und Unterstützung an.

Deutscher Frauenring e.V.: Der Deutsche Frauenring (DFR) vertritt die Interessen von Frauen in allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Seit seiner Gründung 1949 setzt er sich für die Verwirklichung der Gleichstellung der Frau und die gleiche Teilhabe von Frauen und Männern in unserer Gesellschaft ein

Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew (DVMB): Die Vereinigung versteht sich als Selbsthilfeorganisation von Patienten mit der Krankheit “Morbus Bechterew” (Spondylitis ankylosans) oder einer anderen entzündlichen Wirbelsäulen-Erkrankung (Spondyloarthritis). Das Ziel der DVMB ist es, die gemeinsamen Interessen der Patientinnen und Patienten zu wahren und deren Durchsetzung zu fördern.

DRK Kreisverband Mülheim an der Ruhr: Gemeinsam mit 450 ehrenamtlich und knapp 40 hauptamtlich engagierten Helfern steht der DRK Kreisverband in den Bereichen Sanitäts- oder Rettungsdienst, Wasserwacht oder Katastrophenschutz den Menschen in Mülheim an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr zur Verfügung. Und das seit mehr als 100 Jahren.

Katholische Ladenkirche: Angelockt von religiösen Gegenständen, Büchern, Postkarten können Passanten der Innenstadt Mülheims bei einer Tasse Kaffee oder im „Raum der Stille“ der katholischen Kirche zur Ruhe kommen. Ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen dort für Gespräche und Informationen zur Verfügung.

Mülheimer Bündnis für Familie: Das “Mülheimer Bündnis für Familie” gibt es seit dem 6. Dezember 2004. Das Ziel: Familien mit Kindern in den Mittelpunkt rücken und ihnen ein gut vernetztes familienfreundliches Angebot unterbreiten.

Mülheimer Nachbarschaftshilfe e.V.: Auf Initiative der Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB) wurde der Verein Mülheimer Nachbarschaft im September 2008 gegründet, um neue Impulse für eine gute Nachbarschaft zu setzen. Ob es um das gesellige Miteinander, gegenseitige Hilfe oder interessante Freizeitaktivitäten geht: Der Nachbarschaftsverein unterstützt und fördert Geselligkeit und Gemeinschaft auf vielen Ebenen.

Mülheimer Woche: Die Mülheimer Woche ist die Tageszeitung in der Region, die umfassend über alle regionalen Geschehnisse informiert. Auf der 1x/Monat erscheinenden Netzwerkseite berichtet sie regelmäßig über das Angebot und die Arbeit von nah & fair.

Ortsarbeitsgemeinschaft der Verbraucher e.V.: Der Verein ist eine (ehrenamtliche) Gemeinschaft interessierter Verbraucherinnen und Verbraucher, die sich über Anbieter unabhängige Informationen für die Verbraucherbelange aller und eine gute und Verbraucherfreundliche Stadtentwicklung in Mülheim einsetzen.

Paritätische Initiative für Arbeit e.V. (PIA): Die PIA-Stiftung arbeitet nach dem Leitbild einer integrierten nachhaltigen Stadtentwicklung. Sie unterstützt die Verknüpfung verschiedener Politikfelder hin zu einer intelligenten Projektumsetzung.

Seniorenbeirat Stadt Mülheim: Der Seniorenbeirat ist ein überparteiliches, überkonfessionelles und verbandsunabhängiges Gremium der Willensbildung und Beratung in allen Seniorenfragen. Der Seniorenbeirat nimmt die Interessen der älteren Bevölkerung wahr und entwickelt Ideen zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der in Mülheim wohnenden SeniorInnen. Er wirkt an der Verbesserung der Lebensqualität der älteren Mitbürger mit und leitet dem Rat der Stadt und seinen Ausschüssen Empfehlungen zu.

Stadt Mülheim an der Ruhr: Im Vergleich zu anderen Städten leben in Mülheim besonders viele Menschen im Rentenalter. Unterstützende Hilfen benötigen die meisten von ihnen zum Glück jedoch erst im hohen Alter. Auch das ist ein Grund, warum die Stadt Mülheim den Qualitätsverbund unterstützt.

Sozialverband VdK – Kreisverband: Der Kreisverband hat in zehn Ortsverbänden derzeit 4.180 (Stand 9.1.2016) Mitglieder. Der VdK ist der größte Sozialverband in Mülheim, der durch seine Leistungen für seine Mitglieder, Seniorenfahrten und weiteren Veranstaltungen stadtbekannt ist.

Verbraucherzentrale Mülheim e.V.: Die Verbraucherzentrale Mülheim ist eine unabhängige Anlaufstelle für alle Verbraucher. Sie bietet Beratung, Informationen und vertritt deren Interessen.

Verein für Frauen e.V.: Der Verein setzt sich für Frauen ein, die aufgrund ihrer aktuellen Lebenssituation Unterstützung durch Information und Beratung suchen.

Verein für gem. Wohnen und Leben im Alter e.V. : Insbesondere ältere Menschen leben mit der Gefahr einsam zu werden. Der Freundes- und Bekanntenkreis wird kleiner und Nachbarschaften und Netzwerke immer wichtiger. Der bürgerschaftlich gegründete Verein initiiert Projekte von neuen Wohneinheiten, Grünanlagen und Gemeinschaftsflächen für Menschen im Alter.